Die Sanftmut eines Pferdes,
ist des Windes gleich.
Die Nüstern eines Pferdes,
warm und weich.
Der Charakter eines Pferdes,
spiegelt dich wider,
doch die Treue eines Pferdes,
kniet vor dir nieder.

                                                                                               

                      

Pura Raza Española

"Reines Spanisches Blut"

Steckbrief

  • Größe: ca. 150 – 165 cm Stockmaß
  • Herkunft: Spanien
  • Charakteristik: Barockpferd

Aussehen

Das Pferd reiner spanischer Rasse ist ein stolzes Tier. Hoch aufgerichtet präsentiert es sich mit üppiger Mähne. Der elegante Kopf besteht aus dreieckig geformten Augen, Ohren von mittlerer Proportion und weiten Nüstern. Der ebenmäßige Hals ist geschwungen mit gutem Ansatz an den Rumpf. Der Rücken ist kräftig, die Kruppe ist rund, leicht abfallend und stark bemuskelt. Das Fundament ist trocken mit kräftigen Gelenken.

Charakter

Nicht nur das Aussehen spielt eine Rolle, auch der Charakter hat in der Zucht des spanischen Pferdes große Bedeutung. Der sog. Andalusier ist temperamentvoll. Unter dem Sattel zeigt er sich leistungswillig, nervenstark, mutig und zuverlässig.

Das allgemeine Temperament der Pura Raza Española ist von besonderer Intelligenz, Toleranz und Bereitschaft geprägt. Sie haben einen ungewöhnlichen Wunsch, ihren Besitzern zu gefallen und arbeiten hart, um den Anforderungen zu entsprechen (Will to Please). Dabei lernen sie schnell und gehen in der Regel eine enge Bindung mit ihren Besitzern ein.

Bewegung

Die Bewegungen des PRE's sind stets aufwärts gerichtet und demonstrieren das natürliche Talent der Pferde für die Versammlung. Der Galoppade ist deutlich aufwärts gesprungen und zeigt sich dabei schwungvoll und leichtfüßig. Der Trab ist elastisch mit deutlicher Knieaktion. Insgesamt bewegen sich die Pferde stolz aufgerichtet, wirken imposant und erhaben.

Herkunft

Das Pferd reiner spanischer Rasse stammt aus Spanien (hauptsächlich Andalusien). Es gilt als Nachfahre des Sorraias. Im 8. Jahrhundert eroberten die Mauren Spanien. Sie brachten allerdings nur wenige Pferde mit, aller Wahrscheinlichkeit nach Berber. Andererseits nahmen sie spanische Pferde mit nach Hause. So beeinflussten sich diese Rassen gegenseitig. Spanische Pferde haben in Europa, aber mit den spanischen Eroberern auch in der neuen Welt (Amerika) viele andere Pferderassen beeinflusst. (bspw. Mustangs)

Ziele erreichen. Neue Wege gehen.

Furby

  • Stute
  • PRE x Lusitano
  • 07.07.2009 geboren

Ajoka

  • Stute
  • PRE
  • 09.11.2014

Nero

  • Wallach
  • PRE
  • 28.02.2006